DUFTNANDMORE – ESTELL EXCLUSIV

Individuelles Duftmarketing

Bunches of fresh lavender with three small bottles of essential oil or extract for aromatherapy or alternative medicine lying on rustic wood with copy space
nik-lanus-41808

Tauchen Sie ein in die wundervolle Welt der Düfte und erfahren Sie, wie Sie und Ihr Unternehmen Düfte einsetzen können, damit sich Ihre Kunden wohlfühlen

Photo by Kristina Balić on Unsplash

Düfte...

Was Sie schon immer über den professionellen Einsatz von Düften wissen wollten

. . . Düfte erzeugen Emotionen!

. . . Düfte bilden Vertrauen!

. . . Düfte wecken Erinnerungen!

Ihr Kunde nimmt Sie nicht nur über Augen und Ohren wahr - er entscheidet über die Nase, ob er sich wohl fühlt.

Georg J. Blum
Duft Facts

Weshalb riechen wir?

Die Bedeutung des Geruchssinnes ist durch physiologische Aspekte erklärbar: Aufgenommene Duftmolekühle lösen eine unmittelbare Reaktion im Gehirn aus, da die Riechnerven mit dem Limbischen System direkt in Kontakt stehen. Das Limbische System (innerste Steuerzentrale des Gehirns) steuert das vegetative Nervensystem, das selbstständig die gesamte Lebensvorgänge regelt. Hier werden Gefühle und Handlungsziele koordiniert, entstehen Lust und Unlust, Zuneigung und Abneigung. Die im Limbischen System lokalisierte Gedächtniszentren erklären anatomisch und physiologisch die enge Verbindung zwischen Gefühlen, Assoziations- bzw. Transaktions- und Erinnerungsprozessen durch olfaktorische (den Riechnerv betreffende) Stimulation. Das Geruchserlebnis ist demnach ein wesentlicher Bestandteil der Menschen-Umwelt-Beziehungen. 

Duft facts

Corporate Smell - ein Modegag ?

Duftmarketing ist in Japan, den USA und seit einigen Jahren auch in Deutschland längst nichts Neues und wird mit grossem Erfolg eingesetzt. Der gezielte und professionell dosierte Einsatz von Düften gehört dort bereits zum festen Bestandteil einer ausgewogenen und durchdachten Marketingstrategie. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen wie z.B. eine Feldstudie der Universität Paderborn kamen zu folgenden Ergebnissen:

Die Verweildauer der Kunden im Verkaufsraum erhöht sich um 15,9 %

Der angenehme Raumduft erhöht die Kaufbereitschaft der Kunden um 14,8 %

Impulskäufe steigerten den Umsatz in der Testphase um 6 %

Video abspielen
+ 1 %
längere Verweildauer
+ 1 %
Höhere Kaufbereitschaft
+ 1 %
Mehr Umsatz

Einsatzbereiche

Mit dem richtigen Duftsystem lässt sich jede Raumatmosphäre optimieren!

Klicken Sie auf einen Einsatzbereich, um mehr zu erfahren.

Autohaus

Autohaus

Der richtige Duft schafft im Verkaufsraum ein edles Ambiente und eine Atmosphäre des Vertrauens. Der oftmals vorhandene Gummigeruch kann z.B. durch einen klassischen Lederduft abgelöst werden.

Hotel & Wellness

Hotel & Wellness

Mit der Beduftung Ihres Hotels wird die Exklusivität und das Ambiente Ihres Hauses nachhaltig unterstrichen.

Verkaufsräume

Verkaufsräume

Beduftete und wohlriechende Verkaufsräume unterstreichen nicht nur das angestrebte Image, sonder schaffen auch ein neues Einkaufserlebnis. Ihr Kunde ist entspannt und gut gelaunt.

Alters-/Pflegeheim

Alters-/Pflegeheim

Die Beduftung von Empfangs- oder Aufenthaltsbereichen verleiht der Heimkultur eine angenehme und freundliche Atmosphäre.

Büro & Seminar

Büro & Seminar

Verbrauchte und schlechte Raumluft hat in Büros erheblichen Einfluss auf die Leistung, Motivation und Kreativität der Mitarbeiter. Duftkompositionen zur Steigerung der Konzentration und Aufnahmefähigkeit halten Konferenzteilnehmer geistig bei der Sache und beugen Müdigkeit sowie Konzentrationsschwächen vor.

Arztpraxen

Arztpraxen

Durch Dufteinsatz in der Arztpraxis können bereits beim Betreten der Räumlichkeiten die Ängste einiger Patienten abgebaut werden. Typische Gerüche von medizinischen Substanzen und Heilmitteln, verbunden mit Eigengerüchen von Mobiliar, Körper, Schweiss etc. werden reduziert.

Duft Facts

Was bewirken Düfte?

Zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten kommen zu dem gleichen Ergebnis: Düfte steuern Emotionen wie die Fernbedienung das TV-Gerät. Darüber hinaus erhöhen oder senken sie den Blutdruck, lassen das Herz schneller oder langsamer schlagen, regen an, auf oder schläfern ein. Lavendel, Kamille, Zitrone und Sandelholz dämpfen die Gehirnaktivität wirksamer als Valium. Jasmin, Rose, Pfefferminze und Nelke dagegen regen die grauen Zellen so stark an wie eine kräftige Tasse Kaffee.

oder schauen Sie in unserem Shop vorbei